haustier3Pieppiep, miau und wauwau – alles Laute, die wir mittlerweile schon gut kennen und selbst auch nachahmen können, weil sie uns recht oft im Alltag begegnen. Was wir sonst noch so für Tiere in einer Zoohandlung hören können? Zum Beispiel das Krächzen eines Kakadus, das Mümmeln eines Hasen und das Zischen der Schlange. Sehr süß gemalt und mit schönen Geräuschen untermalt bewegen wir uns in “Hörst du das? Haustiere” von Lee Wildish und Jess Greenwell (Usborne Verlag) zwischen den Tieren hindurch.

Die Sensoren sind wieder super gut zu drücken und meine Tochter (22 Monate) hat mit dem Buch auch ganz ohne Mamas Hilfe viel Spaß. Ein bisschen irritierend ist die Tatsache, dass wir pro Doppelseite nur einen Knopf haben und deshalb erst das Geräusch zum linken Tier und dann zum rechten bekommen.

haustier


Bei den großen Usborne-Büchern gibt es nämlich auf jeder Seite einen eigenen Sensor. Trotzdem ein tolles Buch und wenn am Ende dann alle Tiere laut durcheinander bellen, maunzen, quieken und tschiepen, dann geht es rund und Madame ist begeistert. Mit fünf Doppelseiten ein etwas kürzeres Buch, das deswegen sicherlich auch schon ein bisschen früher sehr gut passt.

haustier2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.