haareZum Glück für uns ist unsere Maus eine absolute Wasserratte und freut sich immer, wenn sie in die Wanne darf (was bei uns tatsächlich jeden zweiten Tag der Fall ist). Was sie nicht so gerne mag, ist allerdings das Haare ausspülen, was sicherlich die meisten Eltern kennen. Da wird dann gezetert, gejammert und gewehklagt. Für alle, die da mehr mit dem Nachwuchs zu kämpfen haben, ist “Haarwaschzauber. Haare waschen ist ganz leicht” von Ann-Katrin Heger und Petra Eimer (Arena Verlag) sicherlich eine gute Hilfe, um den Kleinen das etwas Schmackhafter zu  machen. Hanna und Erik haben nämlich auch gar keine Lust auf die Badewanne bis Papa mit einer Haarwaschzauber-Kiste kommt. Die enthält praktische Taucherbrillen und Waschlappen, damit zukünftig kein Wasser mehr in die Augen läuft. 


So wird das Baden mit Haarewaschen zum Kinderspiel. Und ausgewaschen wird dann auch ganz vorsichtig mit einem Becher, damit es keine tränenden Augen gibt. Die Tipps sind gut und problemlos in der heimischen Wanne umsetzbar.

haar2


Für uns hat das Buch aktuell noch etwas zu viel Text, daher würde ich es eher ab 30 Monaten empfehlen bzw. eventuell auch erst ab 3 Jahren. Die Bilder sind hübsch gezeichnet, der Text ist kindgerecht, die beiden Schiebeklappen zeigen wie viel Spaß  man im warmen Nass haben kann. Pädagogisch gut und hilfreich. Ich hoffe aber trotzdem, dass die Maus auch zukünftig eine Wasserratte bleibt und wir solche Tricks nicht brauchen.

haare1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.