cover.pngImmer, wenn in einer Kochshow dieser Satz fällt, bedeutet das für mich, dass das Gericht, das der Koch gerade eigentlich zeigen will, entweder stundenlang dauert oder nur bei jedem dritten Anlauf tatsächlich klappt und so ausschaut, wie es soll. Wenn es allerdings bei Andrea Martens und Jo Kirchherr im at Verlag heißt “Alles so schön vorbereitet. Entspannte Meal-Prep-Rezepte für die ganze Woche” dann weiß ich, dass mich hier Vorschläge erwarten, die für mich eine große Erleichterung im Alltag bedeuten. 

 

 

1.pngFür alle, die Meal-Prep, also vorbereitete Mahlzeiten, als Begriff noch nicht kenne, gibt es kurz eine Erklärung, was der Gedanke dahinter ist, was man für hilfreiche Basics im Haus haben sollte, worin man die Gerichte idealerweise transportiert und wie lange die Sachen haltbar sind, wie weit im Voraus man also alles vorbereiten kann. Als gute Basis für alles mögliche eignen sich “Dunkler Rinderfond” und “Gemüsefond”, weswegen wir mit diesen beiden starten. Aber auch mit “Gemüsesugo”, ebenfalls ein Alleskönner, “Rucolapesto”, “Guacemole”, “Gremolata”, “Croutons”, “Tomatenpaste” aus dem Eisfach oder Dressings wie “Italienisch”, “Wasabi” und “Mango” lassen sich schnell leckere Gerichte zaubern.

12.pngWie es sich gehört, startet der Tag mit einem guten Frühstück und dafür zaubern wir “Bananenbrot-Cookies”, “Zitrone/Blaubeer-Cookies”, “Karotte/Süßkartoffel-Cookies”, “Eggmuffins Veggie”, “Pancakes mit Buttermilch”, “Homemade Granola”, “Chiapudding mit Orange und Grapefruit”, “Smoothie Prep Packs”, “Kaffee-Skyr-Smoothie-Pack”. Für mittags bietet sich eine Suppe an, für die wir “Instant-Brühe”, “Getrocknete Pfannkuchenstreifen” und weitere Zutaten zum Pimpen verbereiten. Auch “Geröstetes Gemüse” (für Wraps oder Nudelsalat, Glasnudelsalat), “Gebeizter Lachs” (für “Avocado-Lachs-Sandwich”, “Lachs-Pfannkuchen-Rollen” oder “Nudeln mit gebeiztem Lachs”) bietet sich an. Wir lernen, wie man für Pizza den Teig und die Sauce vorbereitet, finden verschiedene Marinaden für Huhn (“Limette”, “Honig und Senf”, “Ingwer”), um damit zum Beispiel “Salatwraps mit Huhn” zu kredenzen. Alles ist reich und ansprechend bebildert, die Rezepte sind übersichtlich und super erklärt so dass das wirklich jeder hinbekommt.

2.png

Ein bisschen aufwändiger sind die diversen Vorschläge zum Pulled Pork, das wir dann mit “Spitzkohl-Super-Salat” oder als “Kartoffelpie mit Pulled Pork”, “Rührei mit Pulled Pork” genießen. Ebenfalls gut vorbereiten lassen sich natürlich auch so Suppen, weshalb “Pastinaken-Suppe”, “Kartoffelsuppe mit Kräutern” und “Karotten-Ingwer-Suppe” natürlich nicht fehlen dürfen. Auch aus Roastbeef lässt sich Wunderbares zaubern, wie “Roastbeefröllchen  mit Mango”, “Sandwich mit  Roastbeef und Feige”, “Roastbeefpäckchen mit Gorgonzola” oder “Roasbeef mit geröstetem Gemüse” schön zeigen.

3.png


Wer einen Vakuumierer besitzt, der kann sich auch an “Vanillekarotten”, “Fenchel mit Ingwer”, “Marinierte Tomaten”, “Zucchini-Spirelli und Radieschen mit Minze”, “Spargel mit Zitronenbutter”, “Erdbeeren mit Balsamicoessig”, “Orientalischer Lachs auf Orangen” probieren. Optisch alles extrem schön und sicherlich auch richtig lecker, da hier mit Kräutern und Gewürzen nicht gegeizt wird – genau mein Ding. Für alle, die gerne sonntags schon die Woche planen möchten oder müssen ist das Buch sicherlich eine gute Hilfe zur Organisation und, um erstmal kreativen Input zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.