Ein Buch, das sogar den Mann richtig “verzückt” reagieren ließ, ist unser Neuzugang aus dem Hause Boje von Sophie Schoenwald und Nadine Reiz (erschienen bei Bastei Luebbe). “Nanu, wer bist denn du?” heißt es da und was soll ich sagen – auch wir mussten zweimal hinschauen. Denn was da auf den ersten Blick ein bisschen nach Ente aussieht, entpuppt sich dann bei näherer Betrachtung als Schnabeltier.

 

 

Wir haben schon verdammt viele Bücher, aber ein Schnabeltier ist uns bislang nicht untergekommen. So was von süß.
Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach der Mama und sehen dabei viele Tiere, die zwar gewissen Gemeinsamkeiten aufweisen (Schnabel, Fell, Schwanz) aber eben nur in Teilen. Das ist für meine Tochter mit ihren zwei Jahren zwar noch ein bisschen zu viel, aber zumindest den zweiten Ansatz des Buches kann sie schon in vollem Umsatz erfassen. Wir haben hier nämlich nicht nur ein Lesebuch, sondern  zugleich ein Mitmachbuch. Das hatte ich vorher nicht erwartet, weil ich die anderen Bücher dieser Reihe noch nicht kenne und so sind wir freudig überrascht. 


Dank dicker Pappe ein wunderbares Buch für unsere Manche der Aufgaben wie winken, pusten und küssen können wir, bei piksen, tief einatmen und die Hände zu einer Schale formen, muss Mama erst nochmal erklären und vormachen, was zu tun ist. Der zweite und dritte Durchgang geht schon deutlich besser 
Ich bin von dem Buch absolut begeistert und auch der Papa und die Tochter haben es schon sehr oft zur Hand genommen. Wunderbar gezeichnet, interaktiv und lehrreich – was kann man sich von einem Buch noch mehr wünschen? Klare Kaufempfehlung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.