Während es bei uns so langsam eindeutig Richtung Frühling geht, ist es für meine Tochter mit jetzt 2 Jahren und einem Monat das erste Mal, dass sie diese Veränderungen bewusst wahrnimmt. Ein perfekter Zeitpunkt also, um das mit den Jahreszeiten mal in Angriff zu nehmen. Ein wirklich wunderschönes Buch hierzu ist “Mein erstes Pop-up-Buch: Die Jahreszeiten” von Anna Milbourne und Alexandra Badiu aus dem Hause Usborne .

 

Ich gebe zu, ich bin sofort hin und weg. Wahnsinn wie schön das ist. Blumenbeete mit Insekten, die einem, wenn man es auf zu und zu macht richtig entgegenspringen, ein im Wind wogender Baum mit Blüten, in dem die Vogeljungen sich dem Papa entgegenrecken und das Highlight: Ein 3D-Baum, der wirklich auf dem Buch steht und auf allen vier Seiten je eine Jahreszeit präsentiert. Das ist definitiv eines der beeindruckendsten Bücher, die wir bislang haben.

Ich gebe zu, meine Tochter ist dafür noch etwas zu klein (- ist auch erst ab 3 Jahren empfohlen, aber ich fand es einfach zu schön). Die würde mir da sofort die Pop-up-Elemente abreißen, aber zusammen mit Mama geht das Schauen, Entdecken und Staunen zum Glück trotzdem.

 

Ein wunderwunderschönes Buch, das ich mal lieber noch ein bisschen unter Verschluss halte, weil ich mir sicher bin, dass sie es nächstes Jahr lieben wird! Bis dahin hole ich es nur hin und wieder aus dem Schrank und genieße das Wissen, dass wir sobald sie da ein bisschen behutsamer mit umgeht, einen einzigartigen Schatz für sie haben. Absolute Kaufempfehlung auch für Erwachsene, die Pop-ups mögen. Wunderschön. Ja, ich wiederhole mich. Und nochmal: Wunderschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.