Bei uns wird abends gelesen. Eigentlich wird bei uns den ganzen Tag über viel gelesen, aber vorm Schlafengehen darf sich die Maus, derzeit 26 Monate, auch nochmal ein bis zwei (je nach Länge) Bücher raussuchen, die sie mit Mama und Papa gemeinsam anschaut. Bislang haben wir nicht das eine feste Buch gefunden, sondern dürfen immer gespannt darauf sein, was Madame anschleppt. Dass Mitmachbücher nicht unbedingt zum Runterkommen taugen, will sie uns einfach nicht glauben. Ich versuche daher konsequent, den Fokus bei ihr auf entspannende Gutenacht-Geschichten zu lenken. So we “Zeit zum Schlafen, kleiner Bär!” von Michelle Carlslund aus dem Verlag ars edition. 

 

Weil das Buch eigentlich für kleiner Kinder gedacht ist (empfohlen ab 18 Monaten), war ich ein wenig skeptisch, ob es sie noch interessieren würde, aber sie mag es sehr gerne. Der kleine Bär soll eigentlich ins Bett, führt aber alle anderen Tiere an, die ja auch noch wach sind. Dabei erklärt ihm Mama Bär liebevoll, dass die Bienen nur durch die Lüfte fliegen, weil sie auf dem Weg zu ihrem Bienenstock sind, die Eichhörnchen im Baum machen sich gerade auf zur Kobel und die Schmetterlinge flattern durch das Blütenmeer, um eine geeignete Blume für die Nachtruhe zu finden. 

Alle sind somit bereits auf dem Weg ins Bett und schlussendlich sieht auch der kleine Bär ein, dass es Zeit zum Schlafen ist. 


Bei allen Tieren, die vermeintlich noch aktiv unterwegs sind, zeigt eine herausziehbare Erweiterung des Bildes, dass sie sich nur auf dem Weg zur Schlafstätte befinden. Meine Tochter zieht mit Begeisterung an den grünen Laschen und schiebt sie auch selbstständig zurück. Da könnte ich mir vorstellen, dass das für kleiner Kinder etwas schwer ist, weil die nicht ganz so leichtläufig sind und ich ab und an mal helfen muss. 
Das Buch ist sehr süß gezeichnet, die Texte sind kurz und verständlich, die Botschaft, dass jetzt alle(!) schlafen gehen, deutlich. Bei uns kam sie nämlich direkt an und wir wurden gefragt “auch Bett?”. Ja Maus, du gehst jetzt auch ins Bett. Und heute mal nicht mit einem Activity-Buch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.