Nachdem wir schon mit großer Begeisterung den Apfelbaum geschüttelt haben haben, war sofort klar, dass wir auch das neue Werk von Nico Sternbaum unbedingt brauchen. Diesmal heißt es im Bassermann Verlag “Kitzel den Kakadu” und Madame (27 Monate) kitzelt auf Teufel komm raus. Ich glaube, wir haben jetzt wirklich so langsam das Alter erreicht, in dem das perfekt funktioniert. Ein kleiner Wehmutstropfen vorab: Es ist dem letzten Teil sehr ähnlich. Mir persönlich ein bisschen zu sehr.

Neben Sternbaum haben wir auch natürlich das Hasenkind in allen drei Ausführungen, das ebenfalls hier vorgestellte “Nanu, und wer bist du?” seit Ostern gibt es “Bloß nicht öffnen” und demnächst lernt die Maus noch ein ganz Neues kennen aber dazu bei Zeiten mehr. Hier auf alle Fälle erst einmal der dritte Teil von Sternbaum. Wir pusten für Flugzeuge, kippen Eimer um, um Fröschen das Baden zu ermöglichen, wir klatschen für saubere Spiegel und krähen für den stimmlosen Hahn. Bereits beim ersten Durchgang klappt das alles überraschend gut und ich bin richtig begeistert.

Meiner Tochter merkt man jedoch an, dass sie da vieles schon irgendwie kennt. Und irgendwie kitzelt sie lieber das Monster Kalle als den Kakadu – ich kann es ihr nicht verübeln, Kalle war schließlich zuerst da. Für alle, die bislang noch keinen Sternbaum haben, ist das Buch sicher uneingeschränkt empfehlenswert und einfach toll. Für alle, die das letzte schon kennen dürfte es wie bei mir mit einer gewissen Ernüchterung verbunden sein. Da hatte ich mir irgendwie etwas mehr erwartet und während ich das Klatschen als zu leicht empfinde, ist der aufzusagende Reim eine in meinen Augen für das Alter nicht bewältigbare Hürde. 

Einfach nicht so rund wie das andere. Ich glaube, ich muss mir demnächst mal noch den ersten Band zu Gemüte führen, da mit ich ein Gesamtfazit ziehen kann. Wer noch keinen Sternbaum hat – kauft es euch! Alle anderen sollten vorab mal testen, ob der Nachwuchs drauf abfährt oder lieber bei Kalle bleibt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.