Wir lieben Ben und Bär ja seit unserem allerersten “Ach du Schreck, der Bär ist weg!” heiß und innig. Für mich ist das ein ganz besonderes Buch, weil es wirklich das allerallererste war, das ich komplett vorlesen konnte ohne, dass meine Tochter weggelaufen ist. Das mag aber nicht nur an den beiden wunderbaren Protagonisten liegen, sondern auch an den herzallerliebsten Illustrationen von Joelle Torulonias. Es blieb natürlich nicht bei einem Buch: Ob Weihnachten oder Bettezeit, Ben und Bär sind mit von der Partie. Und weil Mama nicht immer lesen will, habe ich mich unheimlich gefreut, dass es das Buch nun auch als Hörspiel gibt. “Ben liebt Bär … und Bär liebt Ben” vereint sechs wunderbare Geschichten rund um die beiden.

Natürlich sind die, welche wir schon kennen, dabei, aber es gibt mit “Ben liebt Bär … Bär liebt Ben”, “Ben macht Bär gesund” und “Badezeit mit Ben und Bär” auch drei für uns neue Erzählungen. Weil es eben genau die Bücher sind, dauert das ganze Hörbuch leider nur 33 Minuten. Das ist für unser Alter momentan super und Madame ist mit ihren 27 Monaten sehr glücklich, größeren Kindern dürfte das aber zu kurz sein. 
Für mich ist es die perfekte Möglichkeit, meine Tochter mal ein paar Minuten zu beschäftigen ohne, dass ich mir Sorgen machen muss, dass sie was anstellt, denn den beiden lauscht sie gebannt und ist kaum mehr vom CD-Spieler wegzubekommen. Für uns die perfekte Ergänzung zu den Büchern. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.