Das ein oder andere vermeintlich humorvolle Buch von Müttern für Mütter hatte ich ja schon auf meinem Tisch und habe da leider meist nur mehr oder weniger drüber gelacht. Diesmal erhoffe ich mir deutlich mehr, wenn es bei Polly Dunbar heißt:
“Hallo Mama: Vom (fast immer) großartigen Leben mit kleinen Kindern” (Kösel Verlag). Die Autorin, selbst Mutter von zwei kleinen Kindern, hat sich in England als Illustratorin von Kinderbüchern einen Namen gemacht. Ein sehr intensiver Blick auf den lieben Nachwuchs ist da also sichergestellt 😀

 

 

Eingeteilt ist das Buch in einzelne Phasen welche man als Mutter erlebt. Da geht es los mit der (meist) Euphorie nach der Geburt des ersten Kindes, das Erlangen eigener Fähigkeiten, absolute Verzweiflung und dann irgendwann die Bereitschaft für ein zweites Kind. Das Annähernd der beiden Kinder, die neue Rolle als zweifache Mutter usw. 


Manche Situationen kenne ich tatsächlich und musste lachen, manches habe ich sogar verdrängt gehabt, weil die erste Zeit einfach übelst anstrengend war. Die Zeichnungen sind durchweg sehr liebevoll gestaltet und die Szenen klar. Allerdings finde ich persönlich etliche irgendwie belanglos. Das mag daran liegen, dass es für die Autorin subjektiv emotionale Momente waren, die ich so nicht nachvollziehen kann. Alles in allem aber ein süßen und liebevoll gestaltetes Buch, das recht gut zeigt, wie ambivalent die mütterliche Gefühlswelt doch manchmal sein kann. 


Für alle, die noch Mama werden vielleicht noch nicht ganz nachvollziehbar, daher eher zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich die Mama schon in Phase 2 oder 3 befindet ein wunderbares Geschenk. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.