Weihnachten ist zwar gerade erst vorbei, aber an Weihnachtskalender kann man meiner Meinung nach nie früh genug denken. Für meine Tochter, die Weihnachten 2021 etwa 34 Monate war, war es der erste Adventskalender. Da sie keinerlei Interesse an Schoki hat, war für uns schnell klar, dass wir eine Alternative brauchen. Krimskrams und Co wollte ich nicht – die perfekte Lösung war daher “Mein Adventskalender: Mit 24 Lino-Büchern” aus dem Coppenrath-Verlag. Jeden Tag ein neues Minibuch zum Vorlesen, für uns wirklich genial.

 

Das mit dem “jeden Tag ein Türchen” hat meine Tochter zwar irgendwie nicht so verstanden und auch die Tatsache, dass sie nicht Mamas und Papas Kalender öffnen soll, wurde nicht wirklich akzeptiert, die Büchlein fand sie allerdings super. Mal Einhorn, mal Weihnachtsgeschichte, dann wiederum ein Rätselbuch und ein Malbuch – für Abwechslung war definitiv gesorgt. Obwohl ich nicht davon ausging, dass die Rätsel schon klappen, hat sie das ganz hervorragend gemeistert. Die mesten Bücher gehen schon ganz gut, nächstes Jahr sind wir aber immer noch nicht zu groß dafür, das ist super.

Der Kalender selbst ist sehr stabil und lässt sich problemlos auch ein zweites Jahr verwenden. Die Türchen sind dank Stanzung und Aussparung gut zu öffnen (bei meiner Tochter musste ich noch etwas helfen) die kleinen Büchlein perfekt für Kinderhände und unterwegs. Und ja, ich werde die Büchlein definitiv noch einmal in den Kalender packen und den auch beim nächsten Weihnachtsfest noch einmal verwenden. Sieht nämlich auch fast noch aus wie neu. Das ist dann nachhaltig und die tolle Verpackung fliegt nicht einfach auf den Müll. Ob ich den Kalender danach einfach weitergebe oder meine Tochter die Büchlein dann behalten will, schauen wir mal. 
Vom Preis her zwar teurer als alle Kalender mit Schoki und Bilder, aber absolut sein Geld wert!