Wenn die Tage langsam kürzer und dunkler und das Wetter nass-kalt wird, dann zieht es mich eigentlich nur noch auf die Couch. Und dort ist Vorlesen natürlich die ideale Beschäftigung für die Maus und mich. Mit ihren fast vier Jahren (3 3/4) geht da auch schon richtig viel an Text und ich merkt quasi wöchentlich wie das Textverständnis zunimmt – genial! Beste Voraussetzung also für “Die schönsten Geschichten für Kuscheltage: 15 Geschichten zum Vorlesen, Träumen und Kuscheln mit tollen Beschäftigungsideen für die dunkle Jahreszeit” von Uli Leistenschneider und Lena Heger (Carlsen Verlag).
In den Geschichten dreht sich alles um den Herbst und die damit verbundenen Aktivitäten, Feste und Natur-Entwicklungen. 

Drachensteigen, Erntedank, Obst-Lese, Zug der Vögel in den Süden, Kastaniensammeln, Überwinterung, Laternenumzug und mehr – hier werden wirklich zahlreiche Themen behandelt, die meine Tochter dank Kita schon kennt. Sehr gelungen finde ich auch die Umsetzung, dass es zu jeder Geschichte – sozusagen als Bonus – eine thematisch passende Ergänzung gibt. Ob Rezept für Zwiebelkuchen, Bauanleitung für einen Drachen, Vorlage für ein Fensterbild oder Spielideen, die Boni sind wirklich passend und altersgerecht. 

Die Geschichten sind zwischen 6 und 8 Seiten lang und ich lese etwa 7 – 10 Minuten pro Geschichte vor. Bei uns gehen da locker zwei Geschichten hintereinander, aber die Länge ist im Prinzip perfekt für das Alter. Meine Tochter hört aufmerksam zu, findet es spannend und lustig und kann mir die Handlung am Schluss problemlos wiedergeben – so soll das sein. 

Ich persönlich finde es wunderbar, wie “divers” es hier zugeht. Da gibt es alte und junge Menschen, unterschiedlichste Kulturen, Levi hat zwei Papas, wohnt in einer (LSBTIQ) Kommune, Mira sitzt im Rollstuhl usw. Und meiner Tochter fällt das gar nicht auf – wieder einmal stelle ich fest, dass es erst wir Erwachsenen sind, die das überhaupt thematisieren. Vielleicht sollten auch wir weniger auf die Unterschiede achten und mehr die Gemeinsamkeiten sehen. Schließlich ist der Herbst doch für alle die perfekte Zeit für Kuscheltage auf dem Sofa, oder? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert